RAG Militärmodellbau
und IG Militärmodellbau

Modellbau Holstenhallen Neumünster 2012


Modellbau Holstenhallen Neumünster 2012

Vorab die Einführung des Berichtes von Klaus:

Da stand uns doch schon wieder die nächste Modellbauausstellung bevor.
Diesmal am 3. und 4. März 2012 in den Holstenhallen in Neumünster.

Alle Teilnehmer am Aufbau hatten sich für den Freitag gegen 13.00 Uhr verabredet.
Aber schon bei der Anfahrt, kurz hinter dem Elbtunnel, gab es Alarm.

Manfred, der immer als erster und früh am Veranstaltungsort ist, rief ganz verzweifelt an:
Der "Bagger" der Messehallen (tatsächlich ein Trecker mit Frontlader), der die Aufgabe hatte, die angelieferte Erde schaufelweise für unser Gelände in die Halle zu karren, wollte um 14.00 Uhr Feierabend machen. Was tun.

Naja, eigentlich keine Frage, die Erde musste in die Halle. Also schon mal anfangen.
Da wurde aus der geplant gemütlichen Anreise nichts mehr. Gas geben war die Devise.
Tatsächlich hatte der "Bagger" bei meiner Ankunft schon zwei Häufchen gesetzt!

Also, kurz Manfred instruiert und schon wurde die Erde planmäßig auf der vorbereiteten Folie verteilt, so dass wir anschließend nur noch wenig zu schaufeln hatten.

Wir waren wieder im Foyer der Halle 4, ganz allein mit viel Platz. Diesmal hatten wir uns aber so platziert, dass die Besucher mit dem Rücken zu den Fenstern standen und nicht ins Licht sehen mussten. Viel besser als im letzten Jahr.

Erst einmal besorgten wir uns mehr Folie und erweiterten die Fläche für unser Gelände.
Dann luden wir nach Absprache mit dem Veranstalter die "Panzerjungs Neumünster" ein, ihren Stand in unserer Halle aufzubauen. Das wurde mit Begeisterung angenommen.
So waren alle Militärmodelle in einer Halle vereinigt. Wir hatten ja ohnehin mit den "Panzerjungs" verabredet, dass sie unser Gelände mit benutzen sollten.
Prima Konstellation.


Und ab hier geht es mit Achim seinem Bericht weiter:

Es war mal wieder soweit: Anfang März machten wir Station in Neumünster in den Holstenhallen.
Klaus mit seinem Tiger 1 im M1:4 musste leider Krankheits bedingt absagen, aber wir waren trotz allem eine Super-Mannschaft mit einer vielfältigen Auswahl an Modellen.
Unterstützt wurden wir das gesamte Wochenende von den Panzerjungs Neumünster.

Am Freitag waren bereits die meisten angereist und haben einen großen Sandhaufen in ein Gelände mit einer Brücke verwandelt.
RAG Brücke

RAG Tischmodelle Die Modelle wurden ausgepackt und im Gelände sowie auf dafür vorgesehene Tische plaziert.
RAG Modelle Boden
Baustellen

Ebenfalls dabei waren einige Baustellen,damit dem Messebesucher aufgezeigt werden konnte wie Zeit intensiv unser Hobby Modellbau ist.

 

Ein "Hinkucker" war eine Trans-All, die über allem an der Decke schwebte.

Transall

Wir hatten 4 Fahrzeiten über den Tag verteilt, abgestimmt mit anderen Teilnehmern die wir auch voll ausnutzten.
Bergetiger

Als erstes fuhren die Panzerjungs Neumünster mit ihren Modellen in M 1:16.


Da waren Schöne Modelle bei; wie ein Tiger1 umgebaut zum Bergetiger, der einen Anhänger mit Ersatzteilen zog.


 

Aber auch aus der Neuzeit ein Leopard 2A6M im Wüstentarn, wie wir ihn aus Afghanistan kennen,war dabei.
Leopard 2A6M
 
Ferdinand Luchs


Von der R.A.G. fuhr dann ein Leopard 2A6M mit, wie er bei der Bundeswehr eingesetzt wird.

Ein Pershing M26 ein Königstiger sowie ein Ferdinand aus dem 2.WK waren ebenso dabei.


Wir steigerten den Maßstab und die in 1:10 und 1:8 gehaltenen Modelle fuhren und rasselten vor. Die Vielfalt war hier ebenso groß wie bei den Kleineren. Zuerst bewegten sich ein Schützenpanzer Marder, Dingo MP und ein Fuchs auf dem Gelände.
 
Dingo Marder
 

Andreas unser Moderator erläuterte einige Details zu den jeweiligen Fahrzeugen und kündigte dann den Fennek, Luchs und AMX, bzw. Hägglunds an.
Fennek Luchs

AMX 10

Klaus sein neuer Boxer 1:8 durfte bei seiner Premierenfahrt das erste mal ein Messegelände befahren.

Boxer

Zuletzt bewegten sich mit lautem Brummen die Kampfpanzer 2A4 und 2A6M ins Feld und haben die jeweiligen Vorstellungen abgerundet.

 

Thomas und Andreas haben ihre Leo`s mal neben einander gestellt, damit man mal sehen konnte wie sich der Leopard Kampfpanzer im Laufe der Zeit verändert hat.

Leopard 2A4 Leopard 2A6
Modelleisenbahn
Auch Wolfgang war wieder mit seiner Eisenbahn da und konnte mit seinen meist selbstgefertigten Modellen im Maßstab 1:35 glänzen.

Zwischen den Fahrzeiten fand man auch die Zeit, auf der Messe rumzugehen und es gab einiges zu entdecken.
Es war eine Bunte Mischung aus Modellen und Dioramen zu sehen, und von U-Booten, Schiffen, Eisenbahnen und Trucks; es war wirklich alles dabei.
Modelleisenbahn Modellschiff
Ich freue mich schon, wenn wir 2013 wieder dabei sein dürfen.

Und hier gibt es noch ein Fotoalbum:


Achim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.