Holzminden 2015

 

Holzminden 2015


In diesem Jahr haben wir schon viele Veranstaltungen mit der RAG-Militärmodellbau und der IG-Militärmodellbau durchgeführt . Auf allen Veranstaltungen , besonders auf der mit der Tombola zu Pfingsten , haben wir fleißig für die deutsche Kinderkrebshilfe gesammelt .

Nun kam die Veranstaltung , an der das Ergebnis unserer Bemühungen übergeben werden sollte . Aber nicht nur wir haben gesammelt , viele andere Vereine beteiligen sich an diesem tollen Projekt von Helmut Duntemann .

Also hat er uns alle wieder zur 17. Modellbauausstellung am 26. Und 27. September in die Panzerpionierkaserne am Solling eingeladen .

Helmut Duntemann

Wir haben uns schon am Freitag auf den Weg gemacht . Die meisten von uns kommen aus dem flachen Norden , so war die Anfahrt schon fast eine alpine Herausforderung für uns .

Ab 15.00 Uhr trudelten die Kameraden nach und nach in der Kaserne ein . Helmut hat uns wieder in der bekannten Halle einquartiert und auch für die Modelle draußen wieder einen Container bereit gestellt . Sogar die Tische in der Halle waren schon aufgebaut .

Eine tolle Organisation mit viel Arbeitseinsatz der Pioniere , besonders vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation . Auch hier ist das Panzerpionierbataillon stark involviert .

Die Modelle wurden ausgeladen , die kleineren auf den Tischen platziert und die großen auf dem Boden . Wie immer auf unseren Veranstaltungen fehlte es an Platz , aber die großen Modelle sollten am Samstag ja nach draußen und bei so vielen Ausstellern nimmt man das gelassen . Man rückt halt etwas enger zusammen .

RAG Tischmodelle

RAG Gross Modelle

So wurde erst einmal in Kampfwolke aufgestellt , die Sortierung erfolgte am Samstagmorgen .

Nachdem auch die Stubensituation geklärt war , konnten diese bezogen werden . Dieses Mal hatten wir Glück , es war nicht wieder auf dem Dachboden in den Notbetten, sondern normale Stuben . Sogar unsere „Sonderwünsche„ mit den Einzelzimmern wurden erhört .

Nun kam der gemütliche Teil des Abends , das traditionelle Schnitzelessen . Wir verweilten noch kurz in der UHG und ließen den Abend dann in gemütlicher Runde auf der Stube ausklingen .


Am Samstag  Morgen  ging es dann erst einmal fast geschlossen zum Frühstück , dann zum Aufbau in die Halle . Vor dem Block erwartete uns etwas , was wir bei den letzten Veranstaltungen vermisst haben ----  Sonne !

So konnten die Großen beruhigt nach draußen gebracht werden .  Wir bereiteten den Container noch etwas vor , falls es doch noch regnen sollte , aber das blieb uns an diesem Wochenende erspart .

Tiger Pz II

Jetzt konnte auch der Innenbereich mit der Merchandising-Ecke und den 1/16 Modellen bereitet werden .

RAG Merchandising

Kurz vor 10 Uhr war alles fertig und die Besucher konnten kommen . Der Ansturm hielt sich am Anfang noch etwas in Grenzen aber da sollte sich im Laufe des Tages noch ändern .

Jetzt kamen auch unsere Nachzügler Herbert und Achim dazu . Da noch recht wenig Besucher dort waren , haben wir erst einmal die Hallen und das Gelände erkundet .  Modelle der anderen Vereine waren nicht nur in der zweiten Turnhalle zu finden , auch in den Kfz-Hallen hatten sich Vereine mit Trucks , Schiffen und Flugzeugen präsentiert .

Feuerwehr Truck

Es wurde aber auch das große Gerät gezeigt . In einer statischen Waffenschau zeigten die Pioniere ihren Fuhrpark im T-Bereich .

Besonderes Interesse wurde bei uns am Stand des Entschärfungskommandos geweckt . Die hatten auch ferngesteuerte Fahrzeuge mit Ketten dran .

Entschärfungskommando

Im vorderen Bereich der Kaserne zeigten die Pioniere wieder Fahrzeuge in Aktion . Hier legte der Brückenleger in mehreren Vorführungen am Tag seine Brücke ab . Als er seinen Motor das erste mal angeschmissen hatte , war es um Herbert geschehen , den haben wir das ganze Wochenende nicht mehr gesehen , aber wir wussten ja wo er war . Der Fahrer des Biber hat sich aber auch ganz schön mit dem Gerät ausgetobt , kurz Vollgas um auf Geschwindigkeit zu kommen und dann voll in die Eisen . Dabei kam der Panzer ganz schön ins Wanken . Aber der Sound war einfach nur toll .

Biber Panzerbrücke

Wir hatten keine festen Fahrzeiten , so sind wir nach Lust und Laune vor der Halle gefahren .

Die beiden Großen von Lüne und Stahlpanther mit dem PzII von Lutz haben dann auch wieder eine Kasernenrunde gedreht , um die Haltbarkeit der Akkus zu testen . Dabei kam es dann auch zu der Begegnung mit den Kettenfahrzeugen der Bombenendschärfer .

Andreas hat wieder seine „Emma“ beladen und bei der Fahrt durch die Kaserne kleine Präsente an die Kinder verteilt .

Emma  MAN LKW

Mit dem Kinderpanzer konnten wir einige Kinder glücklich machen , auch wenn es nicht so viele waren .

Kinderpanzer

Um 18 Uhr war der Samstag geschafft , kurz frisch machen und dann mit dem Shuttle Service zum Herbstfeuer . Dort haben die Pioniere wieder eine schöne Atmosphäre mit Lagerfeuer und Livemusik geschaffen . Auch wenn der Tag sonnig war , am Abend wurde es doch recht schnell kalt .

Sonntagmorgen , schon wieder lacht uns die Sonne an . Kurz nach dem Frühstück sind auch noch die Tagesgäste zu uns gestoßen , somit waren wir nun mit 20 Mann ( Personen ) vor Ort .

Gegen Mittag haben wir mit den Modellen einen kleinen Konvoi Richtung Biber unternommen .

Konvoi Biber Brücke

Der Biber hat seine Brücke für uns ausgelegt und wir sind dann alle mit den Fahrzeugen über die Brücke gefahren , um uns dort dem Publikum zu präsentieren .

Brückenfahrt

Gegen 15 Uhr war es dann soweit . Es sollte der Spendenmarathon starten . Ein Verein nach dem Anderen hat nun seinen Spendentopf bei Helmut abgegeben . Dann waren auch wir an der Reihe .

Spendenübergabe

Wir haben Helmut , passend zur Jahreszahl , einen Kuvert mit 2015 € übergeben können .

RAG Spendenübergabe 2015€

Das war aber noch nicht Alles . Michael hat ja vor einigen Jahren die Mautstelle für die Brücke gebaut , die uns als Spendenbox immer begleitet hat . Diese wurde dann auch standesgemäß  in die Halle gebracht .

Mautstelle MAN LKW

Jetzt war es an Helmut die Dose zu öffnen . Handschuhe an , Hammer und Meißel zur Hand und mit einigen gezielten Schlägen konnte die Mautstelle geöffnet werden .   

Öffnung der Mautstelle

Keiner wusste wie viel sich in der Spendendose befand , so haben wir für uns im Vorfeld eine kleine Tiprunde veranstaltet . Nach der Auszählung zeigte sich Lutz als Sieger .

In der Mautstelle waren  nochmal 553,35 € !!!

Wir konnten Helmut und damit der

Deutschen KinderKrebshilfe somit 2568.35 €

übergeben  .


Nach der Übergabe löste sich die Veranstaltung relativ schnell auf . Wir haben unsere Sachen und Modelle zusammen schnell verpackt .

Zum Abschied gab es noch ein kleines Gruppenfoto vor der Halle und wir machten uns alle wieder auf den Heimweg .

Rag Gruppenfoto

Es war ein schönes und vor allen Dingen endlich mal wieder ein sonniges Wochenende für einen guten Zweck .

Die über 500 Aussteller haben mehr als 14.000 Besucher in die Pionierkaserne am Solling gelockt und somit wurden durch die Spenden der Vereine und den Tageseinnahmen insgesamt

64.000 € für die Deutsche KinderKrebshilfe

gesammelt .

Ein Dank an Helmut und sein Team für die Organisation , Dank auch an alle Spender für die Sachpreise zur Tombola .

Im nächsten Jahr findet die Ausstellung am 3. Und 4. September statt und wir werden wieder gern dabei sein .

Und hier gibt es noch 3 Fotoalben

Fotoalbum   Fotoalbum   Fotoalbum
RAG Modelle   BW Fahrzeuge   Allgemeiner Modellbau

 

 

Gruß  Mecki