RAG Militärmodellbau
und IG Militärmodellbau

Die RAG Militärmodellbau zu Gast beim Pionierbataillon in Holzminden, 

zur 21. Modellbauausstellung zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe


Am 14. + 15.09. war es wieder soweit, Helmut rief und alle kamen. Wie in den letzten Jahren, sind wir schon am Freitag angereist.
Wolfgang, Tamara, Hartmut und Marvin waren schon da. Wider Erwarten aber unser Manni nicht, steckte wie Guido und ich auch, im Stau. Bei uns hatte der Marder zugeschlagen, das kleine pelzige Tier tat sich gütlich an den Ummantelungen der Kabel.

Marvin beim bewachen des „Geländes“.

hier ein SLT in 1:10

Alles war vorbereitet durch die BW, Tische standen bereits, Tischdecken drauf und Modelle positionieren. Es sollten noch mehr Fahrzeuge werden. 

Dann hieß es Betten beziehen und ab zum traditionellen Schnitzelessen. 

…gemeinsame Suche nach dem WLan, die BW half auch hier mit dem richtigen Passwort, danke an dieser Stelle der Ordonanz, der Service an den Tagen war Klasse!!!

Nach unserem Frühstück am nächsten Morgen ging es schon los. Diesmal fuhren Hartmut und Wolfgang ihre Kasernenrunden mit der Spendendose, es hat sich gelohnt. 

Da wir an den Tagen keine festen Zeiten zur Vorführung hatten, wurde wild gefahren, sowohl auf Rädern und Kette. Der Luchs und der Fuchs durften auch schwimmen, das Becken war direkt vor unserem Tor, näher ging nicht.

Sitzprobe im neuen Survivor R

schönes Diorama, mehr unten in den Bildern

allgemeine „Lagebesprechung“

Für die Besucher gab es, wie in all den vergangenen Jahren, viel zu sehen.

Auch in der 21. Auflage hat die Benefizveranstaltung nichts an ihrer Attraktivität eingebüßt. Mehr als 500 Modellbaufreunde aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Frankreich und Belgien präsentierten den Besuchern zu Gunsten des guten Zwecks auf 14.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche weit mehr als 35.000 Modelle in allen Maßstäben aus den Themenbereichen Polizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Deutsches Rotes Kreuz, Figurenmalerei, Eisenbahn, Schiffe, Flugzeuge, Hubschrauber, RC-Modellbau, öffentliches Leben und natürlich Militärmodellbau. Aber nicht nur die Bundeswehr hat ihr gesamtes technisches Equipment zur Schau gestellt, sondern auch zahlreiche Hilfsorganisationen wie THW, Feuerwehr, das DRK, die JUH oder der Katastrophenschutz und auch die Reservisten waren neben den im Dienst befindlichen Soldaten reichlich vertreten (aus Holzminden-News).

     

Hier gibt es noch 3 Videos. (Das 3. Video in doppelter Geschwindigkeit)

Am Abend ging es dann zur OHG, wo das eine oder andere Bier getrunken wurde. Am Sonntag kamen weitere Kammeraden mit weiteren Modellen. Gegen 15 Uhr machten wir uns dann auf den Weg unsere Spende zu überreichen, stilecht wurde sie vorgefahren…

…zwei gegen eine Spendenbox

…von Erfolg gekrönt

Es konnte eine Summe von 555,55 € für die Deutsche Kinderkrebshilfe übergeben werden.

Die gesamte Spendensumme des Marathons belief sich dieses Jahr auf 77.000,00 €, nochmals mehr als letztes Jahr. Hierzu trugen die über 10 000 Besucher und eine Vielzahl von Ausstellern bei. Insgesamt wurden somit bereits weit über 700.000,00 € gespendet. 


Es war wieder ein gelungenes Wochenende, mit schönem Wetter und vielen Freunden die man wieder sah. Nächster Termin ist der 19. + 20. September 2020.

 Und hier gibt es noch ein Fotoalbum:
 

Wir sehen uns alle im nächsten Jahr

Gruß Michael

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.