Marinetechnikschule Parow 2015

 

RAG Gruppe


Nach meiner Absage letztes Jahr, hat es nun dieses Jahr mit dem Tag der Offenen Tür in der  Marinetechnikschule Parow geklappt.

Für den Freitag war es so geplant, das jeder so anreist, wie er konnte, weil ein Teil musste noch arbeiten. Ebenso war auch der Aufbau, jeder hat seine Modelle auf die vorbereiteten Tische platziert.
Angefangen von 1:16 bis mit Axels Sondermaßstab 1: 14,5.

Die Modellbau AG unter der Leitung von Kapitänleutnant Priestaff hatte für uns  den Hallenboden und Tische  vorbereitet.
Auf dem Boden setze es sich fort mit den Modellen von Stahlpanther und Lüne mit den Maßstäben 1:4 bis 1:8.

Modelle 1:8  1:4


Ralf hatte natürlich auch seinen ´´Merchandaising-Stand´´aufgebaut.

Wir haben, als die Modelle standen, die Mautstelle zur sicheren Verwahrung dem Kapitänleutnant Priestaff in die Hand gedrückt. Sicher ist sicher. Danach ging es auf die Stube zum Frisch machen, um anschließend gemeinsam ins Restaurant zu gehen und dort gemütlich zu essen.
Als es an das Bestellen ging, hieß es, dass es für die 1 Getränkemarke nur Bier und keine Softgetränke gibt. So musste selbst Lüne Bier trinken, was er sonst nicht macht.
Wir haben in einem Raum gesessen, der eine Kapitänskajüte gleich kam. Es war eine lustige Runde mit vielen Gesprächen. Im Anschluss ging es wieder in die Unterkunft, wo wir draußen Bänke und Tische aufbauten und es uns dort gemütlich machten. Im Laufe des Abends kamen noch andere Modellbauer dazu und es wurde viel gefachsimpelt.
Ralf konnte sich mit einem unserer „Gäste“ bis zum frühen Morgen über ihre Waffengattung in Ost-und West-Deutschland unterhalten. Denn beide waren zu ihrer Dienstzeit bei der Raketenabwehr, nur halt auf der jeweils anderen Seite der Grenze.

Am Samstag ging es geschlossen zum Frühstück. Es gab beim Frühstück nur ein kleines Missverständnis wegen des Preises. Gott sein Dank zu unseren Gunsten. Das Frühstück ging aufs „Haus“. Gestärkt ging es zu unserer Ausstellungshalle. Es war ab 10 Uhr für Besucher geöffnet.
Wie viele Besucher da waren kann ich nicht sagen. Die Veranstalter hofften, dass sie den Besucherrekord vom Vorjahr von 5.000 Besuchern toppen konnten, und sie haben es geschafft mit 6700 Besuchern. Nach meinem Empfinden kam der große Besucheransturm in der Halle nicht. Lag vielleicht auch an dem schönen Wetter, denn die Stände draußen waren sehr gut besucht.

Besucher

Zwischenzeitlich kam Achim, ökologisch vorbildlich, mit dem Zug angereist und wurde mit dem Shuttle zur Marinetechnikschule chauffiert. Um 16 Uhr endete die Ausstellung. Ca. 90 Aussteller von der gesamten Ostseeküste, von Kiel bis Rostock, waren vor Ort. Dem Veranstalter freute es, dass es mehr Aussteller waren, als im letzten Jahr. Sie brachten Modelle im Maßstab von 1:87 bis 1:16 mit, u.a. Modelle der Marine, Bundeswehr und Polizei.

Truck

Bundeswehr Modelle


Als die Veranstaltung zu Ende war, packten wir unsere Modelle ein und haben uns in der Aula mit den anderen Ausstellern versammelt, um ein Gruppenbild zu machen. Als Dank für die Teilnahme an der Veranstaltung bekamen wir eine Urkunde, so wie in Holzminden.

Gruppenfoto Modellbauer


Ab 18 Uhr waren wir auf dem Veranstaltungsgelände dem ´´Open Ship´´ unterwegs, um uns mit Fischbrötchen und Steaks zu stärken. Zu viert ging es zum Feuerwerk, was um 23 Uhr los ging.

Feuerwerk

Es war ein schöner Abschluss für den Veranstaltungstag. Anschließend ging es schnurstracks in die Koje, da wir ja noch das Rahmenprogramm und die Rückreise nach Hause hatten.

Am Sonntagmorgen hieß es Zimmer räumen und den Rest ins Auto packen. Nach dem Frühstück ging es zum Hafen, wo wir auf den Kapitänsleutnant und seine Besatzungen gewartet haben. 50 weitere Aussteller wurden auf die Boote, s.g. Pinassen, verteilt.

Pinassen

Wir waren zusammen mit den Kapitänsleutnant Thomas auf Petra. Nein, nicht was ihr denkt. So hieß das Boot.
Unsere Tour ging von Parow Richtung der Rügen-Brücke, unter der wir durchfuhren. In einer Schleife fuhren wir erst in den Hafen von Stralsund, um dann wieder zurück nach Parow einzulaufen. Das Wetter spielte auch genial mit, so dass wir eine schöne Rundfahrt hatten.


Wir verabschiedeten uns von Thomas, der sehr wahrscheinlich auch in Holzminde sein würde. Es war ein schönes Wochenende mit super sonnigem Wetter, abwechslungsreichem Rahmenprogramm. Ich weiß, ich bin nächstes Jahr wieder mit dabei.

Fotoalbum

 

Fotoalbum

 

Fotoalbum

Und hier gibt es noch ein Fotoalbum

von der RAG Modellbau beim

Tag der offenen Tür in Parow

 

 Hier gibt es ein Fotoalbum von

Marc

 

Und hier gibt es noch ein Fotoalbum

von den anderen Modellbauausstellern

beim Tag der offenen Tür in Parow

 

Gruß Marc